NÖ-Landesausstellung
in Pöggstall

unter dem Motto
"Alles was Recht ist"

Lesen Sie mehr!

NÖ-Landesausstellung in Poeggstall 2017 - Anfahrt von Ysperklamm aus

ZUERST ZUR LANDESAUSTELLUNG,
DANACH IN DIE HERRLICHE YSPERKLAMM

Nach dem Besuch der NÖ-Landesausstellung in Pöggstall ist der Besuch der Ysperklamm die ideale Ergänzung ihres Tagesausfluges.

Zuerst ein paar Worte zur Landesausstellung selbst: Das malerische Schloss Pöggstall im Südlichen Waldviertel ist der Austragungsort der NÖ-Landesausstellung 2017 unter dem Titel "Alles was Recht ist".

Die Landesausstellung im Schloss Pöggstall gibt Einblicke in die Organisation der Menschen, die Entstehung des Rechts und zeigt die Geschichte der Rechtsprechung von früher bis heute.

Das Schloss Pöggstall mag heutzutage als altes Schloss am flachen Land erscheinen.
Zur damaligen Zeit, also im späten 15. Jahrhundert und im frühen 16.Jahrhundert, hatte das Schloss Pöggstal eine ganz besondere Funktion.
Eine der um 1500 politisch aktivsten Eigentümerfamilien, die Familie von Roggendorf, war in dieser Zeit eine der einflußreichsten Familien in der Habsburger-Dynastie. Sie hat vor allem aus den Niederlanden und aus Oberitalien stammende Einflüsse aufgenommen und architektonisch hier in Pöggstall umgesetzt.
So wurden um 1500 im Schloss Pöggstall modernste, internationale Bauideen umgesetzt. Man findet hier in Pöggstall auch ein markantes Kannonenrondell, eine sogenannte Barbakane, ein Bauelement das hier in Pöggstall in der ersten Hälfte des 16.Jahrhunderts ausgeführt wurde.
Hierbei ist ein italienischer Einfluß erkennbar, der sich auf Eindrücke des damaligen Bauherren, des Wilhelm von Roggendorf, zurückführen lässt. Wilhelm von Roggendorf war oberster Kommandierender der käiserlichen Truppen in Oberitalien. Dort kam er in Berührung mit neuartiger, innovativer Festungsarchitektur, die er hier in Pöggstall umsetzen konnte.
So ist das Schloss Pöggstall wirklich ein außergewöhnlichers Stück adeliger Herrschaftskultur.

Besuchen sie auch die Sonderausstellung: Schloss Pöggstall – zwischen Region und Kaiserhof

Bei der Sonderausstellung im Rahmen der Niederösterreichischen Landesausstellung werden viele Objete der damaligen Zeit, die sich bislang verstreut über den gesamten Globus befanden, hier in Pöggstall am Originalschauplatz zusammengeführt und der Öffentlichkeit präsentiert.
Die zum Teil in verschiedenen musealen Sammlungen über hunderte Jahre verstreuten Objekte und Museumsgüter werden hier am Originalstandort, also an dem Ort an dem sie damals in Auftrag gegeben wurden, gezeigt.
Das mitunter wertvollste Stück dieser Ausstellung wird ein origninaler Schnitt von Albrecht Dürer sein. Des weiteren wird auch einer der wertvollsten Prunkharnische (Prunkrüstung), die jemals angefertigt wurden, die Sonderausstellung in Pöggstall bereichern.

Und noch ein Tipp - Besuchen sie auch die Schlosskapelle,
direkt neben dem Schloss Pöggstall

Noch einen Blick wert ist auch die ehemalige Schlosskapelle direkt neben dem Schloss Pöggstall: Kasper von Rogendorf begann den großen Umbau der mittelalterlichen Burg Pöggstall zum Schloss. Dazu gehörte beispielsweise auch der Bau der Schlosskapelle, der heutigen Pfarrkirche von Pöggstall, die freistehend neben dem Schloss nach großen Vorbildern gebaut wurde.
Die Kirche hat eine ungewöhnliche Bauform, sie ist als zweischiffige Hallenkirche mit geradem Ostabschluss errichtet. Kasper von Rogendorf baute sich eine riesige, für damalige Verhältnisse kaiserliche Schlosskapelle neben seinem Schloss.

BESUCHERINFO zur Landesausstellung und BUCHUNGSINFORMATION:
Waldviertel Tourismus, T+43 (0) 2822 541 09

Infos zum Ausstellungsort:
Schloss Pöggstall
3650 Pöggstall, Hauptplatz 1
GPS: 48.317632, 15.199736

Die Öffnungszeiten:
1. April bis 12. November 2017
täglich von 9-18 Uhr
Achtung: Einlass ist nur bis 17 Uhr

Ausstattung/Haustiere:
Alle Innenbereiche von Schloss Pöggstall sind rollstuhl- und kinderwagengerecht, die Außenbereiche leider nur teilweise.
Haustiere sind in der Ausstellung leider nicht gestattet.
(Achtung: Bitte lassen sie ihren Hund bei sommerlichen Temperaturen nicht im Auto)
Die Niederösterreichische Landesausstellung ist rauchfrei.



EINTRITTSPREISE:

Im Preis inkludierte Leistungen:
1 × Eintritt zur Niederösterreichische Landesausstellung "Alles was Recht ist"
1 × Eintritt zur Sonderausstellung "Schloss Pöggstall – zwischen Region und Kaiserhof"
2 × Fahrt mit dem Shuttlebus (Melk-Pöggstall-Melk)

€ 11 für Erwachsene
€ 10 mit Ermäßigung
(mit Ausweis: SeniorInnen, StudentInnen bis 26 Jahre, Präsenz- und Zivildiener, Lehrlinge, Menschen mit Behinderung)
€ 9 für Ö1 Club, Gruppen ab 20 Personen
€ 3,50 für Kinder und Jugendliche von 6 bis 18 Jahren
€ 3 für Schülerinnen und Schüler im Klassenverband

Sie haben einmalig freien Eintritt mit der Niederösterreich-Card.

Es gibt auch vergünstigte Familienkarten (€ 10 / € 20) für Eltern und Großeltern mit eigenen Kindern bzw. Enkelkindern, sowie Familienkarten mit dem NÖ/OÖ/BGLD/Wiener Familienpass (€ 9 / € 18)


Nutzen sie auch das VERMITTLUNGSPROGRAMM
für folgende Vermittlungen und Rundgänge:
Vermittlungskarte € 2,50 (Aufpreis auf den Eintrittspreis)
Kinder bis 6 Jahre frei

Rundgang "Alles was Recht ist":
täglich 10.30, 14.30 & 16.00 Uhr, Dauer etwa 90 Minuten

Familienrundgang "Alles was Recht ist":
Samstag, Sonntag & Feiertag 14.30 Uhr, Dauer etwa 60 Minuten

Rundgang "Schloss Pöggstall – zwischen Region und Kaiserhof":
täglich 16 Uhr, Dauer etwa 60 Minuten

Naturvermittlung "Auf den zweiten Blick – Spaziergänge rund um Schloss Pöggstall"
täglich 14.30 Uhr, Dauer etwa 60 Minuten


Sie sind später dann auf der Suche nach einem Restaurant, Gasthof oder Gastronomiebetrieb?
Sie möchten vielleicht Pizza oder Burger essen nach dem Besuch der Landesausstellung?

Nach dem Besuch der Landesausstellung laden wir sie ein in der Cafe-Pizzeria "Bergwein" in Yspertal auf eine hausgemachte, ofenfrische Pizza oder auf einen ebenso hausgemachten Burger vorbeizuschauen.
Sie können gleich hier die umfangreiche Speisekarte der Cafe-Pizzeria "Bergwein" downloaden und schon mal für Ihren Besuch gustieren. Wenn sie einen Tisch im Cafe-Restaurant "Bergwein" oder auf der Terrasse des Lokas reservieren wollen, rufen sie einfach unter 0699/81776765 an.
Die Cafe-Pizzeria "Bergwein" ist nur 12 Fahrminuten von der Landesausstellung, bzw. nur 9 Fahrminuten von der Ysperklamm, entfernt und liegt direkt an der B36 in Richtung Ybbs.

Nach der Landesausstellung noch in der Ysperklamm wandern?

Die Region um Pöggstall hat viel mehr zu bieten. Die ideale Ergänzung zu einem Tagesausflug stellt die nur 13km entfernte Ysperklamm dar. In vielen kleinen und größeren Wasserfällen stürzt sich die Ysper fast 300 Höhenmeter durch die wildromantische Klamm. Sie hat eine Länge von 1200 m und überwindet auf dieser Länge eine Höhe von 300m in Kaskaden. Man durchwandert die Klamm über unzählige kleine Aufstiegshilfen wie Steintreppen, Holzstiegen, kleine Brücken und mit Geländern gesicherten Übergängen.

YSPERKLAMM-AKTUELL: Im April: die ersten Frühlingsboten zeigen sich auch in der Ysperklamm

So kommen sie nach dem Besuch der Landesausstellung zur Ysperklamm:

Von der Landesausstellung in Pöggstall fahren sie auf der B36 Richtung Ybbs/Donau. Sie kommen durch die Orte Würnsdorf und Laimbach/Ostrong bis nach Kammerbach.
Hier biegen Sie zur Ysperklamm ab.

abbiegen in Kammerbach von der B36 aus Zwettl/Pöggstall kommend

Danach folgen sie 4 km den Wegweisern "Ysperklamm" und erreichen dann den großen Parkplatz. Hier ist der Eingang zur Ysperklamm.
Alle Infos zur Landesausstellung ohne Gewähr.

▲ nach oben